EV-Ladekabel

Mode 2 Ladekabel

Das Mode-2-Ladekabel ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Häufig wird das Mode-2-Ladekabel für den Anschluss an eine normale Haushaltssteckdose vom Autohersteller mitgeliefert. So können Autofahrer im Notfall Elektroautos an einer Haushaltssteckdose aufladen. Die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Ladeanschluss erfolgt über eine Box, die zwischen Fahrzeugstecker und Anschlussstecker geschaltet wird (ICCB In-Cable Control Box). Die fortschrittlichere Version ist ein Mode-2-Ladekabel mit einem Anschluss für verschiedene CEE-Industriesteckdosen, wie z. B. NRGkick. Damit können Sie Ihr Elektroauto, je nach CEE-Steckertyp, in kurzer Zeit mit bis zu 22 kW vollständig aufladen.

Mode 3 Ladekabel

Das Mode-3-Ladekabel ist ein Verbindungskabel zwischen der Ladestation und dem Elektroauto. In Europa ist der Typ-2-Stecker als Standard festgelegt worden. Damit Elektroautos mit Typ-1- und Typ-2-Steckern geladen werden können, sind die Ladestationen in der Regel mit einer Typ-2-Steckdose ausgestattet. Um Ihr Elektroauto zu laden, benötigen Sie entweder ein Mode-3-Ladekabel von Typ 2 auf Typ 2 (z. B. für den Renault ZOE) oder ein Mode-3-Ladekabel von Typ 2 auf Typ 1 (z. B. für den Nissan Leaf).

Stecker Typ 1

Der Typ-1-Stecker ist ein einphasiger Stecker, der eine Ladeleistung von bis zu 7,4 kW (230 V, 32 A) ermöglicht. Der Standard wird vor allem in Automodellen aus dem asiatischen Raum verwendet und ist in Europa selten, weshalb es nur sehr wenige öffentliche Typ-1-Ladestationen gibt.

Typ 2 Stecker

Das Hauptverbreitungsgebiet des Dreiphasensteckers ist Europa und gilt als Standardmodell. Im privaten Bereich sind Ladeleistungen von bis zu 22 kW üblich, während an öffentlichen Ladestationen Ladeleistungen von bis zu 43 kW (400 V, 63 A, AC) genutzt werden können. Die meisten öffentlichen Ladestationen sind mit einer Typ-2-Steckdose ausgestattet. An dieser können alle Mode-3-Ladekabel verwendet werden, und Elektroautos können sowohl mit Typ-1- als auch mit Typ-2-Steckern geladen werden. Alle Modus-3-Kabel an den Seiten der Ladestationen haben sogenannte Mennekes-Stecker (Typ 2).

Kombistecker (Combined Charging System, CCS)

Der CCS-Stecker ist eine verbesserte Version des Typ-2-Steckers mit zwei zusätzlichen Leistungskontakten für die Schnellladung und unterstützt AC- und DC-Ladeleistungen (Wechsel- und Gleichstrom-Ladeleistungen) von bis zu 170 kW. In der Praxis liegt der Wert meist bei 50 kW.

Tesla-Ladestation

Tesla verwendet für seinen Supercharger eine modifizierte Version des Mennekes-Steckers vom Typ 2. Damit kann das Model S innerhalb von 30 Minuten zu 80 % aufgeladen werden. Tesla bietet seinen Kunden kostenloses Laden an. Bislang ist es nicht möglich, dass andere Automarken mit Tesla-Ladegeräten aufgeladen werden.

Wir wählen die besten EV-Ladestationen für Sie zu einem erschwinglichen Preis aus. Unsere Ladestationen sind mindestens CE- und FCC-zertifiziert.

Kostenloser und schneller Versand aus den Niederlanden.

14 Tage kostenlose Rückgabe.

Erstklassiger Kundenservice.

Plugear, Leidenschaft für grünes Pendeln.

EV-Ladekabel


Zeigt alle 17 Ergebnisse